In Richtung Bremer Platz Hauptbahnhof: Nordtunnel ab heute dicht

Münster -

Seit Donnerstag ist neben dem Haupttunnel auch der Nordtunnel des Hauptbahnhofs in Richtung Bremer Platz dicht. In Kürze soll dort eine Baugrube ausgehoben werden.

Von Martin Kalitschke
Der Nordtunnel des Hauptbahnhofs ist seit Donnerstag auf der Ostseite geschlossen Foto: kal

Nach dem Haupttunnel ist nun auch der Nordtunnel des Hauptbahnhofs in Richtung Bremer Platz geschlossen werden. Seit Donnerstag gelangen Bahn-Reisende nur noch von der Westseite in das Empfangsgebäude.

Personen, die vom Bremer Platz zu den Gleisen oder in die Innenstadt gelangen wollen, müssen ab sofort einen Umweg durch den Hamburger Tunnel oder über Wolbecker Straße und Bahnhofstraße bzw. Servatiiplatz in Kauf nehmen.

Mit der Schließung rückt die Bebauung der Ostseite näher. Für die kommende Woche hat sich der Kampfmittelräumdienst angesagt, berichtet die Verwaltung. Es gebe mehrere Verdachtsstellen, die abgeklärt werden müssten, bevor die Baugrube ausgehoben wird. Anschließend soll der Kiosk am Nordtunnel abgerissen werden. Bei der Stadt rechnet man damit, dass Haupt- und Nordtunnel für rund zwei Jahre in Richtung Osten dicht bleiben werden.

Ein Investor, die Landmarken AG, plant auf der Ostseite einen aus mehreren Gebäudeteilen bestehenden Neubau. Dort werden unter anderem ein Hotel, eine Radstation, Wohnungen, Gastronomie und Geschäfte einziehen.

Info-Seite

Weitere Informationen zur Neugestaltung der Bahnhofs-Ostseite bietet die städtische Themenseite in Internet unter  www.stadt-muenster.de/bremerplatz .

Einige Reisende hatten am Donnerstag allerdings Glück: Für ein paar Stunden war – nach monatelanger Schließung – der Haupttunnel in Richtung Osten geöffnet, da dort ein Notausgang eingebaut wurde. Spätestens Freitag soll der Haupttunnel aber wieder geschlossen werden, so die Verwaltung.