Fußball: Kreispokal Steinfurt Die SpVgg Langenhorst/Welbergen muss im Pokal ran

Ochtrup -

Die Fans der SpVgg Langenhorst/Welbergen kommen am Donnerstag in den Genuss eines zusätzlichen Heimspiels. Das ist auf den Kreispokal zurückzuführen, in dem die Ochtruper den Ligarivalen Germania Hauenhorst empfangen. SpVgg-Trainer Thorsten Bäumer sieht die Gäste aber in einer anderen Gewichtsklasse „kämpfen“.

Von Marc Brenzel
David Kleine-Rüschkamp muss ersetzt werden. Foto: Marc Brenzel

In der zweiten Runde stehen sich am Donnerstag im Vechtestadion die SpVgg Langenhorst/Welbergen und der SV Germania Hauenhorst gegenüber.

Von der Papierform handelt es sich bei den Kontrahenten um zwei A-Ligisten, doch SpVgg-Trainer Thorsten Bäumer spricht von einem Klassenunterschied: „Die Hauenhorster sind aus der Bezirksliga abgestiegen, haben ihren Kader aber weitgehend zusammen behalten. Folglich besitzt der Gegner mehr spielerische Qualität als wir.“

David Kleine-Rüschkamp (Urlaub) und Dominik Düker (gesperrt) müssen ersetzt werden. In die Bresche springen dafür wieder einmal zwei „erfahrene Kempen“ aus dem Altherrenbereich. Markus Schwering soll verteidigen, Kai Fischer aller Voraussicht nach im zentralen Mittelfeld für die nötige Ordnung sorgen.